wechsel_07.jpg
Werbung


Der Kinderrechteweg wird in Fürth besonders gekennzeichnet!

Im März 2011 wurde der Kinderrechteweg mit Kinderfußabdrücken gekennzeichnet. Am Gehweg der fünf Standorte weisen drei Kinderfußabdrücke in den drei Farben der deutschen Fahne auf den Kinderrechteweg hin.
In Kooperation mit den Jugendlichen von Elan Beschäftigungsgesellschaft haben Grundschüler in Fürth das vom Netzwerk Kinderfreundliche Stadt e.V. konzipierte Projekt Kinderrechteweg gekennzeichnet.

Das Netzwerk engagiert sich für die Kinderrechte und organisiert jährlich als Mitveranstalter des Weltkindertages in Fürth den Kinderrechteweg.
Seit 2008 sind bereits fünf Kunstwerke zu den Kinderrechten entstanden -  insgesamt sind 10 geplant.
Der Kinderrechteweg, das bundesweit große Anerkennung erfahren hat, wurde von der Kulturstiftung '365 Orte im Land der Ideen' als ausgewählter Ort 2009 ausgezeichnet, vom Deutschen Kinderhilfswerk im Kinderrechtekoffer als beispielhaftes Projekt prämiert und aufgenommen sowie vom Kinderschutzbund Karlsruhe zur Produktion einer DVD zu den Kinderrechten ausgewählt wurde.

Kinder und Jugendliche setzen sich zum Weltkindertag mit einem Kinderrecht künstlerisch und pädagogisch auseinander und gestalten unter Anleitung von Künstlern ein Kunstobjekt.

Es liegt dem Netzwerkteam am Herzen, dass Kinder und Jugendliche über ihre Rechte und Pflichten informiert und zu Themen, die sie direkt betreffen an den politischen Prozessen und Verwaltungsentscheidungen beteiligt werden.

Der Kinderrechteweg soll die Bürger auf die Kinderrechte aufmerksam machen und Kinder und Jugendliche ermutigen, ihre Kinderrechte wahrzunehmen.